Flirten in der vorlesung

2. Klärung einiger Schlüsselfragen

Was am Naheliegendsten ist, passiert auch oft. Viele Studenten sind mit anderen aus demselben Studiengang zusammen.

Man sitzt zusammen im Seminar, lernt für dieselben Klausuren, hat dieselben Freunde, da ist es irgendwie logisch, dass es hin und wieder mal klick macht. Nicht immer ist das alles mit Vorteilen verbunden, denn wenn man nicht nur die Uni, sondern auch Freunde und eigenes Privatleben vermischt, verbringt man zwar viel Zeit miteinander, aber kann sich auch gehörig auf den Wecker gehen. Mit Leuten, die mit dir studieren, kommst du immer schnell ins Gespräch, du brauchst echt kein Flirt-Magier sein. Es bringt immer jemand andere Freunde mit, die vielleicht auch mal ein anderes Fach studieren als man selber.

Wenn alle im Stress sind und nur alle 4 Wochen WG-Party ist und auf allen davon eh nur Leute sind, die du kennst, kannst du auch gleich bei 1 bleiben. Du kommst leicht ins Gespräch und lernst ungezwungen neue Leute kennen. Es sind zum Einen nicht immer legendäre Parties, zum Anderen kannst du trotz Party auch mal ein Semester niemanden kennen lernen, weil einfach niemand für dich dabei ist. Du solltest weiterlesen, denn jetzt kommt Punkt 3. Überall, den ganzen Tag begegnest du tollen Leuten auf dem Campus. Laufe einen Tag mal durch deine Uni, die Mensa und die Bib und lächle alle an, die du attraktiv findest.

Du wirst sehr oft ein Lächeln zurück bekommen. Wie bekommt man das Eisen ins Feuer?

Kaffeeautomat in der Bibliothek, ich warte, bis eine Studentin, die mir gefällt, sich mit einer warmen Portion Koffein versorgen will. Ich versuche es mit einem lockeren Lächeln und sage: Sie lacht und sagt: Sie lacht nur und sagt, dass sie sich zu ihren Freundinnen setzt, weil die weiter lernen wollen. Ich schlürfe die Plörre und gehe weiter zu Mensa. Ich warte, bis eine nette Studentin, die es nicht eilig hat, meinen Weg kreuzt und spreche sie strahlend an.

Die ersten Beiden waren ein totaler Flop, ich erntete ein Nein und einmal ein ungläubiges Kopfschütteln. Beobachtet mich eigentlich jemand?

Flirten an der Uni: So lernt man andere näher kennen

Wäre mir nicht so angenehm. Ok, noch ein Versuch: Was studiert der andere, ist er oder sie eher am Anfang oder am Ende des Studiums? Dadurch gibt es viele Fäden, die im Gespräch aufgenommen werden können. Wenn Prüfungszeit ist, kann man auch vom Lernstress erzählen und fragen, wie der andere damit umgeht. Studenten-Partys nur bedingt geeignet Ist der erste Anlauf gemacht, bietet die Uni viele Möglichkeiten, den Kontakt zu vertiefen.

Liebe & Partnerschaft

Amelie Altenbuchner von der Studentenvertretung der Universität Regensburg empfiehlt, sich in studentischen Gruppen umzuschauen. Dort fänden sich allenfalls Partner für eine Nacht. Ideale Flirt-Bühne: Lerngruppen In Studenten- und Lerngruppen treffen dagegen Kommilitonen mit gleichen Interessen aufeinander - und finden dann womöglich auch zueinander. Ein Vorteil von kleineren Unistädten wie Regensburg: Dort trifft man auch Leute aus den Hörsälen wieder.

Das macht beide Seiten entspannt und locker - eine gute Voraussetzung, um sich kennenzulernen. Die Telefonnummer an der Windschutzscheibe oder zwischen den Seiten eines Buches?

Flirten an der Uni: So lernt man andere näher kennen – nisamunansearch.cf

Wenn es um Geheimnisse geht, sind wir Frauen immer sehr neugierig. Auf jeden Fall ist das mal was anderes. Der Vorteil ist: Man kann diese Nachricht erst einmal verdauen und sich in Ruhe überlegen, ob man darauf eingeht. Sowohl Männer als auch Frauen haben Hemmungen, im Alltag jemanden anzusprechen. Deswegen ist ein Zettel mit einem charmanten Spruch, etwa einem kleinen Kompliment, besser, als gar nichts zu unternehmen. Flirtet es sich mit angehenden Akademikern leichter oder schwerer als mit anderen Gruppen?


  • Frühlingszeit ist Datingzeit – Wie flirten Studenten?.
  • In 5 Schritten zum perfekten Uni-Flirt;
  • Liebe am Campus: Der Flirt Versuch - Studiblog;
  • Uni flirten vorlesung - kostenlos flirten & chatten;
  • Flirten in der vorlesung?

Wenn jemand was in der Birne hat, steht er für cleveren Humor, nicht für plumpe Witze. Daher glaube ich schon, dass Akademiker, die in der Mehrzahl sicher über einen coolen Humor verfügen und ihn auch einsetzen können, gute Chancen haben. Hand aufs Herz — macht Intelligenz sexy?

Es kommt darauf an — man darf sich nicht in Klischees verlieren. Trotzdem mögen Frauen Männer, die nicht engstirnig sind, sondern weltoffen durchs Leben gehen — das sind oft Männer, die sich bilden. Habt ihr Vorschläge für charmante Gesprächseröffnungen?

Ich bin immer für ganz viel Ehrlichkeit, ohne mit der Tür ins Haus zu fallen. Diese Chance wollte ich einfach nutzen", wäre ein guter Einstieg. Männer finden ein bisschen Unsicherheit bei Frauen gar nicht schlimm. Gerade an der Uni kann man aber locker ins Gespräch kommen: Wie lässt sich am besten herausfinden, ob jemand für einen Flirt aufgeschlossen ist?

Mehr zum Thema

Die Körpersprache sagt viel aus. Wenn sich dir eine Person zuwendet oder sie dich anlacht, sind das gute Zeichen, wenn sie sich abwendet oder die Arme verschränkt, ist sie abgeneigt. Generell hat sich die Lage eher verschlechtert — viele Menschen schauen nur noch auf ihr Smartphone , wenn sie unterwegs sind. Vielleicht verpassen sie dabei ihren Traumpartner.

Zum Glück gibt es da bereits eine Gegenbewegung.